Alle Beiträge von Fabian Krahe

Zehn Gründe für den Re­li­gi­ons­un­ter­richt?

Widerlegung und zehn Gegenargumente

Seit dem 3. September 2019 läuft eine große Kampagne der Nordkirche für den Re­li­gi­ons­un­ter­richt. Der hpd hat bereits darüber berichtet. Dafür hat die Nordkirche mit mein-reli.de eine eigene Kampagnenwebseite eingerichtet, auf der sich Lehrer, Eltern und Schüler über den Re­li­gi­ons­un­ter­richt informieren sollen.

Zum Artikel

Halbwahrheiten in Diensten der Propaganda für den Re­li­gi­ons­un­ter­richt

Vor Kurzem berichtete der hpd bereits über den Auftakt der aktuellen Propagandaoffensive der Nordkirche für den Re­li­gi­ons­un­ter­richt. In der Beilage des Hamburger Abendblatts „Himmel & Elbe“ ist zu dieser Kampagne nun ein Interview erschienen, das eine kritische (und etwas polemische) Würdigung verdient.

Zum Artikel

Gottlos Glücklich. Warum wir ohne Religion besser dran wären.

„Gottlos Glücklich“ in Bremen. Eine Lesung von Philipp Möller im kleinen Saal des Hauses der Wissenschaft

Die Richard Dawkins Foundation für Vernunft und Wissenschaft (RDF) lud am vergangenen Freitag den Berliner Bestseller-Autor Philipp Möller („Isch geh Schulhof“) ins beschauliche Bremen für eine Lesung seines neuen Buches „Gottlos Glücklich. Warum wir ohne Religion besser dran wären“. Mit humorvollen Anekdoten und Geschichten aus seinem Leben als (Berufs-)Atheist unterhielt er bestens das Publikum im voll besetzten kleinen Saal des Hauses der Wissenschaft.

Gottlos Glücklich. Warum wir ohne Religion besser dran wären. weiterlesen

Die Universität Hamburg hat ein Religionsproblem

Ein Kommentar zur Einführung eines Verhaltenskodex zur Religionsausübung an der Universität Hamburg

Die Universität Hamburg hat sich als erste deutsche Hochschule einen religiösen Verhaltenskodex gegeben. Zu Beginn heißt es: „Sie ist eine säkulare, auf Pluralität in weltanschaulichen Fragen verpflichtete Institution, die den Methoden und Standards wissenschaftlicher Forschung und Lehre verpflichtet ist. Die Freiheit in Forschung und Lehre beinhaltet auch die Freiheit von wissenschaftsfremden Einflüssen auf ihre Methoden, sachlichen Standards und Personalentscheidungen.“ Dem kann man zustimmen, doch betrachten wir das, was diesen Sätzen folgt, näher und aus konsequent säkularer Perspektive, ergeben sich einige Kritikpunkte. Der Verhaltenskodex ist eine Reaktion auf Übergriffe und versuchte Eingriffe von Muslimen in den universitären Alltag und die Freiheit von Forschung und Lehre. Seit zehn Jahren gibt es an der Universität einen Raum der Stille, der allen Angehörigen der Universität offensteht. Hier führten Muslime eigenmächtig und offen Geschlechtertrennung ein. Studentinnen wurden aufgefordert, sich zu verschleiern. Die sanitären Anlagen wurden für rituelle Fußwaschungen benutzt. Prediger riefen in Fluren zum öffentlichen Gebet auf. Andere Muslime forderten, die Vorlesungszeiten nach den Gebetszeiten auszurichten.

Die Universität Hamburg hat ein Religionsproblem weiterlesen

Interreligiöser Austausch der Hamburger Aleviten und Unitarier

Am Freitag, den 24. Februar 2017 lud die Hamburger Gemeinde der Unitarier – Religionsgemeinschaft freien Glaubens – Vertreter der Aleviten zu einem interreligiösen Dialog in ihr Gemeindezentrum.

Zunächst werde ich die Vorträge der einzelnen Referenten kurz zusammenfassen und dann auf dieser Grundlage einen Vergleich beider Religionsgemeinschaften führen.

Interreligiöser Austausch der Hamburger Aleviten und Unitarier weiterlesen

Tag der Menschenrechte: Tag zum Feiern oder Trauern?

Am internationalen Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember, lud das Säkulare Forum Hamburg e.V. unter dem Titel „Tag der Menschenrechte: Tag zum Feiern oder Trauern“ erstmals zu einer Diskussionsveranstaltung. Der Rechtsanwalt Dr. Thomas Heinrichs, Gutachter der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und Hans-Peter Strenge, Synodenpräsident a.D. der Nordelbischen Kirche beleuchteten die Vor- und Nachteile des deutschen Religions- und Weltanschauungsrechts und stellten sich den Fragen des Publikums.

Tag der Menschenrechte: Tag zum Feiern oder Trauern? weiterlesen

„Wir haben wahre Teufel an ihnen“ – Luthers Skandalbuch „Von den Juden und ihren Lügen“

Am vergangenen Freitag lud die Richard Dawkins Foundation für Vernunft und Wissenschaft (RDF) ins beschauliche Bremen zu einem Vortrag von Bernd Kammermeier über Martin Luthers Skandalbuch: „Von den Juden und ihren Lügen“ aus dem Jahr 1543. Zum ersten Mal seit 1937 liegt es wieder als vollständige Ausgabe vor, darüber hinaus erstmals in einer Übertragung ins moderne Hochdeutsch.

„Wir haben wahre Teufel an ihnen“ – Luthers Skandalbuch „Von den Juden und ihren Lügen“ weiterlesen